Navigation

Inhalt

FDP Rügen

15. Dreikönigstreffen

Zum traditionellen 15. Dreikönigstreffen der Liberalen laden wir Sie herzlich ein, am Samstag, d. 17. Januar 2015, um 19:00 Uhr (Begrüßung ab 18:00 Uhr), in das Arkona Strandhotel Binz, Strandpromenade 59, in 18609 Ostseebad Binz. Grußwort: Patrick Meinhardt MdB a.D. · Präsident Deutsche Gruppe der Liberalen Internationalen e.V. Festvortrag: General Hans-Peter von Kirchbach, Generalinspekteur der Bundeswehr a.D. und Expräsident der deutschen Johanniter-Unfall-Hilfe. Das Thema des Abends lautet: „Freiheit und Verantwortung“ Über Ihre Teilnahme würden wir uns sehr freuen. Weitere Informationen zur Anmeldung unter www.fdp-ruegen.de oder Tel. 0385 562954.


Veranstaltungen zum Leitbildprozess der FDP

Auf mehreren Veranstaltungen z.B. in Satow im Landkreis Rostock, in der Hansestadt Stralsund, in Raben Steinfeld (für die Kreisverbände Schwerin und Ludwigslust-Parchim), in der Hansestadt Wismar und am 8. November in der Vier-Tore-Stadt Neubrandenburg fanden bzw. finden aktuell Veranstaltungen zum Leitbildprozess und zur Zukunftsstrategie der FDP statt. Zu diesen Diskussionsveranstaltungen sind alle FDP-Mitglieder der Landes-FDP herzlich eingeladen sich zu beteiligen.
Brüssel, 30.9.2014

''MEIßNER: Maltesischer Kommissar als Partner unserer Küstenländer bei ''blauem Wachstum''?

"Der designierte Kommissar Karmenu Vella, bislang Tourismusminister von Malta, präsentierte sich in der Anhörung als Freund und Kenner der maritimen Wirtschaft" kommentiert Gesine Meißner, umweltpolitische Sprecherin der FDP im EP und mehrfache Berichterstatterin zum Thema Meerespolitik. "Vella scheint verstanden zu haben, dass Meere und Ozeane viel Entwicklungspotential haben, aber auch eine sehr erhaltenswerte Artenvielfalt. Wenn es ihm gelingt, auf die Verbindung ökologischer und ökonomischer Aspekte beim EU-weiten blauen Wachstum zu achten, birgt dies viele Chancen für zukunftsweisende Arbeitsplätze in Küstenregionen. Allerdings bleibt abzuwarten, inwieweit es ihm gelingen wird, seine drei Zuständigkeitsbereiche Umwelt, Meerespolitik und Fischerei effektiv zu vereinbaren. Dieser Zuschnitt ist gelinde gesagt eine Herausforderung", so Meißner weiter."


Mehr Freiheit zur Verantwortung

Leitlinien liberaler Kommunalpolitik 2014

Präambel

Für uns Liberale ist Staat kein Selbstzweck, sondern Garant von Menschen- und Bürgerrechten, Hüter der Verfassung und Grundlage unserer Rechtsstaatlichkeit. Notwendige staatliche Eingriffe in die Freiheit des Einzelnen gilt es stetig zu prüfen und immer wieder auf ein notwendiges Minimum zurückzuführen. Der Staat und all seine Institutionen dienen dem Zusammenleben der Menschen in unserem Land. Ihr Handeln muss sich diesem Zweck anpassen. Dafür müssen Behörden einen Servicecharakter für die Bürger ausstrahlen und der Rechtsstaat als verlässliche Instanz agieren, die für alle Menschen gleichermaßen gilt.
In der Freiheit des Einzelnen liegt die Pflicht zur Verantwortung für sich und seine Mitmenschen. Eigenverantwortung im Verständnis der Liberalen heißt nicht, auf sichalleine gestellt zu sein. Eigenverantwortung heißt vielmehr, sich in einer Gemeinschaft seiner Verantwortung für sich selbst und der Zivilgesellschaft bewusst zu sein, ein Miteinander mit dem notwendigen Respekt und der Achtung vor dem Anderen zu leben. Dabei ist die Freiheit jeder Generation durch die Verantwortung für künftige Generationen begrenzt, um eine gerechte Verteilung von Lebenschancen, materiellen Ressourcen und Lebensqualität unter den Generationen zu wahren.
mehr

Für eine kostenlose Pflegeausbildung! Keine Pflegekammer in M-V!

Anlässlich der jüngsten Forderungen der Landesgruppe M-V des Bundesverbandes privater Anbieter sozialer Dienstleistungen erklärt der Landesvorsitzende der FDP Mecklenburg-Vorpommern, René DOMKE: Wir fordern von der Landesregierung die zeitnahe Umsetzung einer kostenfreien Pflegeausbildung! Unser Land braucht dringend qualifizierte Pflegefachkräfte. Das sind wir als Gesellschaft nicht nur den zu pflegenden Mitmenschen schuldig, sondern auch der Pflegewirtschaft. Pflege wird in unserem dünnbesiedelten Flächenland vor allem durch viele klein- und mittelständische Unternehmen erbracht. Sie brauchen dringend Fachkräfte.
mehr

MV Liberal

Die Schweriner FDP lehnt den Haushalt 2015 ab.

Schweriner Haushalt ist Armutszeugnis

"Schulden ohne Ende. Die Haushaltspolitik von Oberbürgermeisterin Gramkow führt Schwerin in die Unselbständigkeit. Wir befürchten, dass die Einsetzung eines Beauftragten tatsächlich eine bessere Lösung ist, als Frau Gramkow weiter herumwurschteln zu lassen", so der Kreisvorsitzende Sascha Priebe.
"Keinerlei Anzeichen von Problembewusstsein. Kein Bemühen tiefer in die Ursachenforschung für die steigenden Kosten im Jugend- und Sozialbereich einzusteigen. Die Arbeitslosigkeit sinkt seit Jahren, die Kosten im Jugend- und Sozialbereich steigen dafür umso schneller. Die Anzahl der Schüler ohne Schulabschluss bleibt unverändert hoch, obwohl die Voraussetzungen für erfolgreiche Bildung bereits im Kitaalter gelegt werden sollten. Viele Fragen und keinerlei Problemlösung außer dem Ruf nach mehr Geld.
mehr

LHG Greifswald wählt neuen Vorstand

Am 12. Dezember 2014 fand die jährliche Mitgliederversammlung der Liberalen Hochschulgruppe (LHG) Greifswald statt. Dabei wurde auch ein neuer Vorstand gewählt, der sich folgendermaßen zusammensetzt: Moritz Harrer (Vorsitzender), Simon Spannig (Schatzmeister), Sylvio Maaß & Dominik Bernhardt (stellv. Vorsitz)

Kita-Essenspauschale überdenken! Gesetzlichkeiten beachten!

Zur anhaltenden Debatte über die Kita-Vollverpflegung ab 01. Januar 2015 erklärt die FDP-Stadtvertreterin Cécile Bonnet: Ich kann gut verstehen, dass Eltern nur das bezahlen wollen, was ihr Kind in der Kita tatsächlich verspeist. Wer das Essen bestellt, der sollte es auch bezahlen. Im Dialog mit den Eltern, so wie es das Gesetz vorschreibt, müssen die Vorteile der favorisierten Essenspauschale deshalb konkret benannt werden und nicht einfach Fakten geschaffen werden. Ich frage mich zunehmend, ob mit der Neuregelung der Kita-Essensversorgung auf Landesebene Versäumnisse Einzelner durch die Bevormundung der Mehrheit gelöst werden sollen. Welche anderen Möglichkeiten der Unterstützung für Kinder, die kein Frühstück von den Eltern erhalten, gibt es?
mehr
Die LUL Fraktion im Kreistag von Nordwestmecklenburg

Schluss mit der Selbstbedienung zu Lasten der Kommunen

Die Fraktion LUL mit der FDP des Landkreises NWM wird am 18. Dezember 2014 auf der Kreistagssitzung in Wismar gegen eine Erhöhung der Fraktionszuwendungen stimmen. Derzeit erhält eine Fraktion 400 € Sockelbetrag und 70 € für jedes Fraktionsmitglied monatlich. Die Kreisverwaltung wollte diese Zuwendungen auf 400 € Sockelbetrag und 50 € pro Fraktionsmitglied senken, damit wären die kleinen Fraktionen wie die LUL Fraktion mit 5 Fraktionsmitgliedern handlungsunfähig. Den begründeten Protest gegen die Kürzungsvorschläge nutzen jetzt jedoch die Fraktionen CDU, SPD, Die Linke und Grüne/Liberale/Familie für einen interfraktionellen Antrag und fordern künftig 500 € Sockelbetrag und 150 € für jedes Fraktionsmitglied.
mehr
alle
der Friedrich-Naumann-Stiftung für die Freiheit und der VLK Schleswig Holstein in Lauenburg

Kommunalpolitisches Herbstseminar

Vom 14.-16. November 2014 hat die Friedrich-Naumann-Stiftung für die Freiheit in Zusammenarbeit mit der Vereinigung liberaler Kommunalpolitiker Schleswig-Holstein in Lauenburg ein kommunalpolitisches 3-Tagesseminar durchgeführt. Auch die VLK Mecklenburg-Vorpommern war mit mehreren Mitgliedern vor Ort vertreten. Der Leiter des Regionalbüros Lübeck, Herr Michael Anders, hat dann die Aspekte der Kommunalpolitik im Programm der Stiftung aufgezeigt und erläutert. In einem ersten Thema diskutierten die ca. 20 Teilnehmer über die neue Situation in den norddeutschen Bundesländern Mecklenburg-Vorpommern, Schleswig-Holstein, Niedersachsen und Hamburg und deren jeweiligen Herangehensweise zur Aufnahme und Unterbringung von Asylbewerbern.
mehr
Mehr Freiheit zur Verantwortung

Freiheitsliebe

Sie interessieren sich für liberale Politik? Sie möchten Mitglied werden und liberale Politik vor Ort aktiv mitgestalten? Dann rufen Sie uns an oder mailen Sie uns! Sie erreichen uns in Schwerin unter Telefon 0385-562954 per per Email an m-v@fdp.de. Wir freuen uns auf Sie!
Der Landesvorstand wünscht:

Frohe Weihnachten und einen guten Rutsch nach 2015!

Wir wünschen Ihnen und Ihren Familien ein besinnliches und frohes Weihnachtsfest sowie Gesundheit, Glück und Erfolg für das kommende Jahr. Wir freuen uns auf den Dialog mit Ihnen in den kommenden zwölf Monaten und auf gute Gespräche.

News Portal Liberal

News+News+News+News+News+News+News

Mitgliederzeitung MV-Liberal IV/2014


Lernen Sie unsere Mitgliederzeitung MV-Liberal zur elde kennen!

Fraktionsvorsitzendenkonferenz


Ihre Spende für die Freiheit


meine freiheit

meine freiheit

beschlossen auf dem 63. ordtl. BPT 2012

Karlsruher Freiheitsthesen


Schreiben Sie uns!

Kontaktformular



 
RSS-Feed abonnieren